Tipps zum erfolgreichen Handeln

für Fortgeschrittene


- Mit einer Hackerdrohne könnt ihr bei Stationen und Transporter die Lager hacken. Bei erfolgreichem Abschluss des Minispiels werden ein Teil der geladenen Waren in den freien Raum abgeworfen. Diese können dann mit Hilfe des Frachsammelmodi und einem Schiff mit Transportdrohnen an Bord eingesammelt werden.

 

- Ihr solltet immer den allgemeinen Warenfluss im Kopf haben. Es hilft nichts, wenn ihr nur Endprodukte handelt, weil da der Gewinn größer ist, wenn euch irgendwann die Wirtschaft zusammenbricht, weil kein Wasser mehr geliefert wird.

 

- Manchmal kann es sinnvoll sein eine Ressource teuer zuzukaufen, wenn damit die Produktion eines stark nachgefragten Endproduktes angekurbelt wird.

 

- Jedes mal wenn ihr eine Titurel seht, dann versucht sie zu kapern anstatt sie zu zerstören.

 

- Mit dem Stationsrabatt Bonus aus dem Smaltalk Minispiel könnt ihr ein eigentlich ungünstiges Angebot in ein günstiges verwandeln.

 

- Passt auf, dass ihr eine Station nicht mit Sekundärressourcen flutet, nur weil sie einen guten Preis erziehlen. Damit füllt ihr nur die Lager die die Station unter Umständen für Endprodukte benötigen würde. Kritische Stationen sind vor allem URV-Fertigungen aber auch einzelne Produktionszentren für Grundgüter.

 

- Scannt die Stationen immer vollständig. Dadurch könnt ihr über die Details der Station die produzierten Waren und benötigten Ressourcen einsehen. Das ist insbesondere Hilfreich um sich anbahnende Warenknappheiten frühzeitig zu entdecken.

 

- Beliefert eine Station nich übermäßig mit benötigten Materialien. Insbesondere dann nicht, wenn ihr Hauptliferant seit. Denn wenn die Station immer mit einem leichten Warenengpass zu kämpfen hat, könnt ihr einen ständigen Geldfluss etablieren. Wenn ihr die Station hingegen überliefert, dann habt ihr einmal ein gutes Geschäft gemacht, müsstet aber dann mehrere Stunden warten in denen die Station für euch tot ist.

 

- Wenn ihr selbst Waren produziert, könnt ihr bei schwachen absatz versuchen die Waren zurückzuhalten um auf bessere Verkaufsbedingungen zu warten.