Ablauf des Handels


Sobald ihr ein Handelsschiff habt, könnt ihr theoretisch auch schon handeln.

Dafür wählt ihr im Menü einfach “Handel”. Im Interface wählt ihr die zu Handelnde Ware aus und bestätigt den Auftrag.

Nun beginnt der Handel.


Ankauf:

Ihr kauft eine Ware.

Sobald das geschehen ist, wird euch der zu erwartender Betrag von eurem Konto abgebucht und auf das Konto des Kapitäns übertragen. Außerdem werden die gekauften Waren bei der Station reserviert und die gekaufte Menge verschwindet aus den Handelsangeboten.

Der Kapitän fliegt nun zu seinem Ziel und beginnt mit dem Handel. Dabei dockt er in der nähe von Handelsports an, die sich über eine Station verteilen. Sobald das Schiff in Position ist, wird geprüft, ob die Station über Lastendrohnen verfügt. Sollte das der Fall sein, werden diese beladen und fliegen richtung Handelschiff. Sollte die Station über keine Lastendrohnen verfügen, oder gerade keine frei sein, dann wird das Handelschiff seine eigenen ausscheusen. Dieser Vorgang dauert natürlich länger, da die Drohnen erst leer zur Station fliegen, dort andocken und dann wieder vollbeladen zurückfliegen.

Sobald die Beladung abgeschlossen ist und alle Drohnen wieder zurückgekehrt sind, wird dem Kapitän der Kaufpreis vom Konto abgebucht und der Handel ist abgeschlossen.

Achtung, hier können sich auf dem ersten Blick sonderbare Vorgänge abspielen.

 

Variante 1: Die Waren kosten so viel wie zu dem Zeitpunkt des Handelsauftrags. In diesem Fall wird euer Kapitän sein gesamtes Konto plündern und nach dem Ankauf 0 Cr. auf seinen Konto aufweisen können.

Anschließend sendet er euch den Handelsbericht.

 

Variante 2: Durch unterschiedliche Gründe sind die Waren in der Zeit zwischen Handelsauftrag und Handelsabschluss etwas günstiger geworden; die tatsächliche Gesamtsumme wird nämlich erst bei Handelsabschluss abgerechnet. Nun sind die Waren günstiger und auf dem Konto des Kapitäns bleibt ein Differenzbetrag übrig.

Der Kapitän überweist daraufhin den Restbetrag zurück auf das Spielerkonto.

Dies geschieht vor dem Handelsbericht, weshalb ihr erst Geld für den Handel bekommt bevor ihr den Bericht über die Kosten bekommt.

 

Variante 3: Die Waren sind teurer als zum Zeitpunkt des Handelsauftrags. In diesem Fall wird der Kapitän trotzdem den gesamten Betrag überweisen und der Differenzbetrag wird direkt von eurem Konto abgebucht. Dabei wird immer versucht alle georderten Waren zu erwerben. Erst wenn euer Konto leer ist und immer noch nicht alle Waren gekauft sind, werden weniger Waren gekauft.



Verkauf:

Ihr verkauft eine Ware.

Hier gilt das gleiche wie beim Ankauf nur eben mit umgekehrten Vorzeichen.

Nach dem Andocken wird erst einmal euer Schiff versuchen die Waren mit den eigenen Drohnen zu löschen. Sollte die Station über unbenutzte Drohnen verfügen, wird sie diese ebenfalls einsetzten und euer Schiff unterstützen.

Sobald alle Waren euer Schiff verlassen haben, wird euch das Geld gutgeschrieben. Diesesmal aber direkt auf euer Konto und nicht auf das des Kapitäns. Der Kapitän hat beim Verkauf i.d.R. kein Geld auf seinen Konto.

Anders als beim Ankauf wird beim Verkauf aber nicht noch einmal der aktuelle Preis geprüft, sondern der vereinbarte Preis zugrunde gelegt, unabhängig davon, ob die Ware inzwischen einen andern Wert hat.

Damit kommt es beim Verkauf anders als beim Ankauf zu keiner Umsatzdifferenz.

 

Rundungen:

Nachdem Warenpreise ja auch im Kommabereich gehandelt werden kann es zu Rundungsproblemen kommen.

In der Regel wird mathematisch korrekt gerundet. D.h. von 0-4 wird abgerundet und von 5-9 aufgerundet.

Das kann aber eben dazu führen, dass das System einmal auf und beim nächsten mal abrundet, da sich der Wert nur unwesentlich geändert hat. Das hat zur Folge, dass euch hin und wieder 1 Cr. überwiesen wird. Auch hier gilt, das ist korrekt, denn er ist aus der Rundung entstanden.


Bei mehreren Handelsaufträgen:


Solltet ihr einem Handelsschiff mehrere Handelsaufträge zuweisen, wird das Schiff alle Aufträge in der aufgegebenen Reihenfolge abarbeiten.

Dabei ist zu beachten, dass evtl. Einkaufsbeträge sofort vom Konto abgebucht werden. Wenn ihr z.B. im Auftrag 1 und 3 Waren kauft, dann wird euch der Betrag für beide Transaktionen abgezogen und dem Konto des Kapitäns hinzugefügt. Unabhängig davon ob zwischen den Auftragen ein Warenverkauf stattfindet.


Mit sich selbst handeln:


Geht auch, wenn man mit einer eigenen Station handelt.

Dabei gibt es aber ein paar Unterschiede die stark mit den Einstellungen des Managers der Station zu tun haben.

 

Manager hat kein Geld auf dem Konto:

Wenn ihr der Station nun Waren liefert, wird euch bei "Gesamtbetrag" 0Cr. angezeigt und es wird euch auch kein Geld überwiesen.

Wenn die Station Waren verkauft, dann geht der Betrag auf das Konto des Managers über.

 

Manager hat Geld auf dem Konto:

Wenn ihr nun der Station Waren liefert, wird bei Gesamtbetrag auch wirklich ein Wert angezeigt, der euch dann auch auf das Spielerkonto überwiesen wird. Allerdings eben immer nur bis das Managerkonto leer ist.

Wenn die Station Waren verkauft wird der Betrag auf das Konto des Managers überwiesen.

Wenn der Manager über Geld verfügt, können aber auch NPC-Schiffe an der Station handeln. Der benötigte Betrag des Managerkontos errechnet sich aus dem Wert aller benötigten Waren der Station.

Dazu aber mehr in der Sektion Stationen.


Gewinn generieren:


Sinn jedes Handels ist es natürlich Gewinn zu generieren.

Um das zu erreichen gilt die einfache Regelung: Verkaufspreis - Einkaufspreis = Gewinn

Wenn nun etwas positives herauskommt, dann habt ihr alles richtig gemacht.

Aber wie bei allem gibt es einen Leitfaden wenn man es nicht hinbekommt.

- Die einfachste Art Gewinn zu generieren ist der ankauf von Waren mit -% und Verkauf bei +%

- Aber auch der Ankauf bei -30% und der Verfauf bei -14% ist ein Gewinn.

- Genauso der Ankauf bei +2% und der Verkauf bei +4%.